Großer Fang!

Kennt kein Entkommen: Das neue Octopus-Bergenetz sagt Polypen und Fremdkörpern den Kampf an. Dabei gewährleistet es deren sicheren Abtransport.

Variabel einsetzbar sowohl bei einem als auch mehreren Fremdkörpern – möglich gemacht durch die Reservoirfunktion. Direkte Drehbarkeit und große Flexibilität erleichtern das Unterfangen.

Produktnummer Bestellnummer Merkmale Volumen Netz Länge ø Arbeitskanal VE
FOR1-N1-30-220 502479 Oval 6 cm³  220 cm 2,8 mm 5
FOR1-N1-40-220*2 502480 Reservoirfunktion 8 cm³  220 cm 2,8 mm 5
FOR1-N2-30-220 502481 Kite 6 cm³  220 cm 2,8 mm 5
FOR1-N3-30-220*1 502482 Kite, drehbar 6 cm³  220 cm 2,8 mm 5

Interessantes

Vom Korallenriff über Algenbetten, Schlamm und Sand – das intelligenteste Weichtier ist in allen Ozeanen und verschiedensten Lebensräumen anzutreffen. Dabei ist er nicht nur bei der Wahl seines Habitats flexibel, sondern kann sich dank seiner Struktur auch durch Öffnungen zwängen, die nicht größer als sein Auge sind.

Kraken verfügen über ein höchstentwickeltes Nervensystem, das ihnen ermöglicht, ihre Fangarme unabhängig vom Gehirn zu bewegen. Das erinnert nicht nur ein wenig an die Arme von Wirbeltieren – viele Oktupusse haben sogar (Menschen nicht unähnlich) einen bestimmten Arm, den sie häufiger verwenden.

Seine Beute fixiert das clevere Weichtier mit den Saugnäpfen und zieht sie zu seiner Mundöffnung, wobei ihm nichts mehr entwischt. Dabei agiert der Oktopus sicher, äußerst beweglich und extrem präzise – genau wie unsere Fremdkörperbergenetze.

Weitere Fragen? Wir sind für Sie da!

Rufen Sie uns an: 09193 500900